Leistungsspange 2015

Leistungsspangenabnahme in Eichwalde


Am Samstag den 26. September war es soweit: Für die Ältesten unserer Jugendfeuerwehr stand die Abnahme der Leistungsspange an. Seit Beginn des neuen Schuljahres hatten wir zwei mal die Woche für diesen Termin geübt, denn schließtlich gilt:

"Die Leistungsspange ist das höchste Leistungsabzeichen für ein Mitglied der Deutschen Jugendfeuerwehr. Sie wird verliehen, wenn ein Jugendfeuerwehrmitglied in einer Gruppe in fünf Bereichen zeigt, dass er/sie körperlich und geistig den Anforderungen gewachsen ist.

Die fünf Stationen, die während der Leistungsspange zu absolvieren sind, sollen dabei verschiedene Bereiche der Tätigkeiten in der Feuerwehr repräsentieren:

  • Kugelstoßen
  • Staffellauf
  • Schnelligkeitsübung
  • FwDV 3
  • Wissenstest

 

Beim Kugelstoßen und 1.500 m Staffellauf gilt es, sportliche Fitness zu beweisen. Die Schnelligkeitsübung, bei der acht 15m C-Schläuche möglichst schnell zu verlegen sind, steht stellvertretend für die Wasserversorgung über lange Wegstrecken. Die Kerntätigkeit der Feuerwehr, die Brandbekämpfung, wird in der Feuerwehrdienstvorschrift 3 (FwDV 3) geregelt. Wie gut die Jugend diese umsetzen kann, wird an der gleichnamigen Station geprüft. Während diese vier Stationen praktischen Charakter haben, gilt es beim Wissenstest zu zeigen, dass auch die Grundlagen der Feuerwehrtätigkeit von der Jugend beherrscht wird.

Zu unserer großen Freude gelang es der Jugendfeuerwehr Miersdorf, das Geübte auch während der Leistungsspange routiniert in die Tat umzusetzen, sodass wir mit hervorragenden Leistungen glänzen konnten.

Am späten Mittag konnte allen sechs angetretenen Mannschaften aus dem Land Brandenburg die Leistungsspange feierlich übergeben werden.