Wald- und Wiesenlauf 2016

Der nächste Erfolg im Wettkampf-Jahr 2016


 

Am 16. April stellte sich eine Auswahl von acht Kindern und Jugendlichen dem diesjährigen Wald- und Wiesenlauf in Dolgenbrodt. An den zahlreichen Stationen galt es, feuerwehrtechnisches Know-How und Geschick zu beweisen.

Am Ende eines erlebnisreichen Vormittags konnten wir nicht nur auf einen spaßigen Stationswettkampf zurückblicken sondern zudem den Pokal für den ersten Platz mit nach Hause nehmen. Diesen können wir nun für die nächsten zwei Jahre unser Eigen nennen!

Bereits am 21. Mai steht mit dem Kreispokallauf der nächste Wettkampf der Jugendfeuerwehren des Landkreises an. Für unsere Kleinsten organisieren wir am 30. Apil den 10. Zwergenmarsch auf dem Sportplatz am Wüstemarker Weg.

Volleyballturnier 2016

15. Volleyballturnier


 

 

Natürlich war das Volleyballturnier wieder mal super gelungen. Wir hatten dieses Jahr mal ein komplett neues Team. Darunter waren auch viele Kleine, doch dank unseres grandiosen Managers Patty haben wir aus unserem jungen Team ein großes Gewinnerteam gemacht. Da die ersten beiden Spielsätze nicht so gut liefen, wie sich das unserer Patty vorgestellt hatte, musste sich unser Team in den letzten beiden Spielen beweisen, was sie auch taten. Das zeigte, dass gute Teamarbeit auch die besten Konkurrenten schlagen kann. In diesem Jahr war das ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Jugendfeuerwehr aus Zeuthen, da sie alles zuvor gewonnen hatten. Doch unser Team hat sich sehr gut geschlagen und mit einer Punktzahl von 175 gewonnen und das mit nur 2 Punkten Abstand zum 2. Platz.

Lesenacht 2015

Viele Kinder, viele Bücher


 

Ähnlich wie das Berufsfeuerwehrwochenende, unser jährliches Sommerlager und die Teilnahme am Herbstlager als Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr hat sich für unsere Kleinsten die Lesenacht als eines der Jahreshighlight etabliert: Am Freitag, den 9. Oktober 2015 trafen wir uns mit Büchern und Schlafsäcken ausgestattet, um die Nacht gemeinsam in der Feuerwehr zu verbringen. Wie bereits in den vergangenen Jahren, gab es viele spannende Bücher zu entdecken, doch auch ein kleiner Umzug mit selbstgebastelten Lampions rund um die Feuerwehr auf den Programm. Zum Ausklang des Abends gab es Marshmallows am Lagerfeuer. Auch einige weitere Kameraden der Einsatzabteilung gesellten sich dazu, denn sie waren gerade von einem realen Einsatz zurück gekehrt.

Schlittschuhlaufen 2016

Ab auf's Eis


 

Ins neue Jahr startete die Jugendfeuerwehr wie üblich mit einem Ausflug ins Sportforum Hohenschönhausen. Wir schnallten uns die Schlittschuhe und wagten uns auf’s Eis. Bei den Alteingesessenen sah das schon sehr routiniert aus und auch diejenigen, die bislang noch nie Kufen unter den Füßen hatten, konnten zügig ihre ersten Runden drehen.

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, ein Gruppenfoto zu machen. Es reiht sich in die Fotos der letzten Jahre wunderbar ein.

Leistungsspange 2015

Leistungsspangenabnahme in Eichwalde


Am Samstag den 26. September war es soweit: Für die Ältesten unserer Jugendfeuerwehr stand die Abnahme der Leistungsspange an. Seit Beginn des neuen Schuljahres hatten wir zwei mal die Woche für diesen Termin geübt, denn schließtlich gilt:

"Die Leistungsspange ist das höchste Leistungsabzeichen für ein Mitglied der Deutschen Jugendfeuerwehr. Sie wird verliehen, wenn ein Jugendfeuerwehrmitglied in einer Gruppe in fünf Bereichen zeigt, dass er/sie körperlich und geistig den Anforderungen gewachsen ist.

Die fünf Stationen, die während der Leistungsspange zu absolvieren sind, sollen dabei verschiedene Bereiche der Tätigkeiten in der Feuerwehr repräsentieren:

  • Kugelstoßen
  • Staffellauf
  • Schnelligkeitsübung
  • FwDV 3
  • Wissenstest

 

Beim Kugelstoßen und 1.500 m Staffellauf gilt es, sportliche Fitness zu beweisen. Die Schnelligkeitsübung, bei der acht 15m C-Schläuche möglichst schnell zu verlegen sind, steht stellvertretend für die Wasserversorgung über lange Wegstrecken. Die Kerntätigkeit der Feuerwehr, die Brandbekämpfung, wird in der Feuerwehrdienstvorschrift 3 (FwDV 3) geregelt. Wie gut die Jugend diese umsetzen kann, wird an der gleichnamigen Station geprüft. Während diese vier Stationen praktischen Charakter haben, gilt es beim Wissenstest zu zeigen, dass auch die Grundlagen der Feuerwehrtätigkeit von der Jugend beherrscht wird.

Zu unserer großen Freude gelang es der Jugendfeuerwehr Miersdorf, das Geübte auch während der Leistungsspange routiniert in die Tat umzusetzen, sodass wir mit hervorragenden Leistungen glänzen konnten.

Am späten Mittag konnte allen sechs angetretenen Mannschaften aus dem Land Brandenburg die Leistungsspange feierlich übergeben werden.