Sommerlager 2013

Sommer, Sonne, Strand und Meer


Trassenheide, eine kleine Gemeinde auf der Insel Usedom. Ruhig und beschaulich. Naja, zumindest 51 Wochen im Jahr. Doch während einen verbleibenden Woche war alles anders, denn wir machten uns auf den Weg dorthin.

 

Am 20. Juli ging es los: Unsere Reisegruppe verließ mit drei Fahrzeugen unseren Heimatort. Im Gepäck: Zelte, Klamotten, Badesachen und vor allem jede Menge gute Laune. Eine vierstündige Autofahrt mit 15 Kindern kann echt anstrengend sein, muss sie erstaunlicher Weise aber nicht. Am Zeltplatz angekommen errichteten wir möglichst schnell unser Lager, um noch an den Strand gehen zu können, schließlich war super Wetter. Viel Zeit war vom ersten Tag nicht geblieben, als wir uns am Abend am Grill wiederfanden.

Auch am Sonntag war das Wetter so phantastisch, dass es uns einfach an den Strand zog. Langweilig wird es da nicht so schnell, schließlich lassen sich dort diverse Sportarten, wie Fußball, Volleyball und Botscha, betreiben. Und wenn es uns zu heiß wurde, so blieb ja immernoch das Meer zum Erfrischen.

Die nächsten Tage verbrachten wir dann an verschiedenen Orten. In Zinnowitz tauschten wir beispielsweise kleinere Gegenstände mit den Dorfbewohnern und Touris. Auch dem Erfindermuseum der Insel statteten wir einen Besuch ab und machten die Insel in Kleingruppen mit dem Fahrrad unsicher. Einen Besuch im Kletterwald haben wir uns auch nicht nehmen lassen.

Plötzlich war die Woche auch schon vorbei, sodass wir heute auf eine sehr schöne Fahrt zurückblicken können, die uns allen viel Freude bereitet hat. Wer weiß, wo es uns im nächsten Jahr hinverschlägt?!